Eclipse Indigo unter MacOS Lion oder Linux hinter einem Proxy

Heute habe ich mir das neue Eclipse Indigo (3.7) geladen und musste diverse Plugins für die Arbeit laden. Die Update Sites haben aber alle den Dienst verweigert, sind so bei 2% immer verweilt und haben nichts weiter gemacht. Nach einiger Recherche im Netz sieht es so aus als würden die manuellen Proxy Einstellungen im GUI nicht ziehen, da die Provider Implementierung die default die Proxy Verbindungen macht fehlerhaft implementiert ist. Um das Problem zu umgehen muss man in der eclipse.ini folgende Zeilen hinzufügen:

-Dorg.eclipse.ecf.provider.filetransfer.excludeContributors=org.eclipse.ecf.provider.filetransfer.httpclient
-Dhttp.proxyPort=8080
-Dhttp.proxyHost=XXX
-Dhttp.proxyUser=XXX
-Dhttp.proxyPassword=XXX
-Dhttp.nonProxyHosts=localhost|127.0.0.1

Wenn man genau wissen will wie das Ganze zustande kommt kann man hier nachsehen. Seit der Umstellung im eclipse.ini geht bei mir alles fein. Am Mac ist das ini File im Ordner Eclipse.app/Contents/MacOS zu finden. Ich persönlich finde es recht ärgerlich dass das bei so einem mittlerweile professionellen und weit verbreiteten Entwicklungstool solche Probleme macht. Verbindungen durch Proxies sollten heutzutage keine Probleme mehr machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s